Mitten in Deutschland: NSU

Mit der Spielfilm-Trilogie „Mitten in Deutschland: NSU“ versucht Das Erste, sich dem Thema „rechtsextremer Terror“ zu nähern.

Aus drei verschiedenen Blickwinkeln – dem der Täter, dem der Opfer und dem der Ermittler – will die Gemeinschaftsproduktion von WDR, SWR, BR, MDR und ARD Degeto Antworten finden auf die Frage, wie es soweit kommen konnte, daß zehn Morde, mehrere Sprengstoffanschläge und mindestens 15 Raubüberfälle jahrelang nicht aufgeklärt wurden, obwohl die Täter im Visier der Ermittler waren. Wie groß ist das Versagen der zuständigen Ermittlungsbehörden? Und wie konnte es überhaupt zur Radikalisierung der 3 Haupttäter Zschäpe, Böhnhardt und Mundlos kommen?

Die Handlung der Trilogie basiert auf jahrelangen Recherchen, Materialien der Untersuchungsausschüsse, Zeugenbefragungen. Der zweite Teil basiert zudem auf dem Buch „Schmerzliche Heimat“ von Semiya Simsek. Ihr Vater war das erste Mordopfer. Mit dem Schreiben des Buches versuchte Semiya Simsek, die Geschehnisse zu verarbeiten.

Für die Umsetzung des Stoffes konnten mit Züli Aladag, Florian Cossen und Christian Schwochow herausragende Regisseure gewonnnen werden, die zugleich Teile ihrer eigenen Geschichte in die Filmgeschichte einbringen.

Auch die Haupt- und Nebenrollen wurden namhaft besetzt. So agieren u.a. Tom Schilling, Florian Lukas, Ulrich Noethen, Sylvester Groth, Andrè M. Hennicke und vor allem Anna Maria Mühe in der Rolle der Beate Zschäpe vor der Kamera.

Produzenten sind Gabriela Sperl, Quirin Berg und Max Wiedemann.

Folge 1: Die Täter – Heute ist nicht alle Tage

Regie: Christian Schwochow
Darsteller: Anna Maria Mühe, Albrecht Schuch, Sebastian Urzendowsky, Nina Gummich

Albrecht Schuch, Anna Maria Mühe, Sebastian Urzendowsky, Christian Schwochow

Albrecht Schuch, Sebastian Urzendowsky, Anna Maria Mühe und Regisseur Christian Schwochow

Folge 2: Die Opfer – Vergesst mich nicht

Regie: Züli Aladag
Darsteller: Almila Bagriacik, Tom Schilling, Andrè M. Hennicke, Orhan Kilic

Andre M. Hennicke, Züli Aladag, Almila Bagriacik, Tom Schilling

Andre M. Hennicke, Regisseur Züli Aladag, Almila Bagriacik, Tom Schilling

Folge 3: Die Ermittler – Nur für den Dienstgebrauch

Regie: Florian Cossen
Darsteller: Florian Lukas, Liv Lisa Fries, Sylvester Groth, Florian Stetter, Alexander Beyer, Anna Brüggemann, Christian Berkel, Ulrich Noethen

Florian Cossen, Florian Stetter, Sylvester Groth, Alexander Beyer

Regisseur Florian Cossen, Florian Stetter, Sylvester Groth, Alexander Beyer

Geplante Ausstrahlungstermine:

30.März 2016 – 20:15 Uhr
04.April 2016 – 20:15 Uhr
06.April 2016 – 20:15 Uhr

Abgerundet wird das Projekt von der Dokumentation „Der NSU-Komplex – Die Rekonstruktion einer beispiellosen Jagd“ (Ausstrahlung 06. April 2016 im Anschluß an Folge 3)

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.