Filmperlentaucher

Im Namen der Braut

Erstausstrahlung: 30.12.2006 „Im Namen der Braut“ versucht Nina (Annette Frier) zu retten, was noch zu retten ist! Ihre beste Freundin Kim (Ellenie Salvo González) heiratet in ein paar Stunden, allerdings ist der hübsche Franzose in Kims Bett nicht der Bräutigam, sondern die Bekanntschaft der letzten Nacht. Nina soll ihn abwimmeln,

Weiterlesen

Tödliche Versuchung

Erstausstrahlung: 22. April 2013 Helena (Julia Koschitz) bewirtschaftet zusammen mit ihrem Mann Thomas (Marcus Mittermeier) den Kettnerhof im bayerischen Voralpenland. Mit ihrem beiden Kindern Lisa und Sebastian sind sie eine glückliche Familie. Das Glück gerät ins Wanken, als Helena in München beim Ausliefern der Ware vom charmanten Jurastudenten David (Vladimir

Weiterlesen

Das tapfere Schneiderlein

Erstaustrahlung: 26.12.2008 Die Geschichte ist hinlänglich bekannt: Ein Schneiderlein saß auf seinem Tisch und nähte Kleider für die reichen Herrn. Vor ihm liegt sein spärliches Essen. Als sich ein paar Fliegen über das Essen machen, haut das Schneiderlein zu und erlegt sieben auf einen Streich. Voller Stolz über seinen Erfolg

Weiterlesen

Ein Mann, ein Fjord

Erstausstrahlung 21.01.2009, 20.15 Uhr Norbert Krabbe (Jürgen Tarrach) ist arbeitslos und lebt in Wanne-Eickel. Wenn er nicht gerade in seiner Badewanne liegt, nimmt er an Preisausschreiben und Gewinnspielen beim Sender „6 1/2 Live“ teil, wo er regelmäßig Zitruspressen, Toaster und andere unnütze Dinge gewinnt. Seine Frau Birgit (Anneke Kim Sarnau),

Weiterlesen

12 heißt Ich liebe Dich

Erstausstrahlung: 16.04.2008 Man kann der ARD und dem produzierenden MDR für den Mut und die Courage, den Film „12 heißt Ich Liebe Dich“ auszustrahlen, nur gratulieren. Bereits im Vorfeld gab es heftige Diskussionen um die Verfilmung einer wahren Geschichte, in deren Verlauf sich zwischen einem Offizier des Ministeriums für Staatssicherheit

Weiterlesen

Das Wunder von Berlin

Erstausstrahlung: 27.01.2008 Wunder haben ja bekanntlich nur eine begrenzte Dauer. „Das Wunder von Berlin“, im ZDF gezeigt, dauerte 105 Minuten, wobei man auf dieses Wunder gut und gerne verzichten könnte. Es sollte ein zeitgeschichtliches Dokument werden und das Leben einer DDR-Familie während der politischen Wende 1989 bis zum Fall der

Weiterlesen